Mütter

Alfredos Schwägerin, die Frau seines Bruders, lebt mit ihrer Familie in New York. Sie ist erfolgreiche Immobilienmaklerin in Sta Cruz und kommt immer mal wieder für einige Tage nach Bolivien. Sie hat zwei kleine Kinder, einen dreijährigen Jungen und ein einjähriges Mädchen, die sie in N.Y. lässt. Karens Schwester, die mit dem autistischen zehnjährigen Sohn„Mütter“ weiterlesen

Tagesablauf, Freitag, den 15. März 2019, Santa Cruz de la Sierra

Vielleicht nicht typisch aber symptomatisch 7:30 Es hat sich so eingebürgert bei uns, wir trinken Kaffee im Bett. Alfredo, der alte Italiener – er hat in Rom studiert – hat natürlich eine Espresso Kanne. Prima. Ich räume in der Küche auf während der Kaffee kocht. Wir sind familiär. 8:00 Kurze Besprechung mit M, was liegt„Tagesablauf, Freitag, den 15. März 2019, Santa Cruz de la Sierra“ weiterlesen

Ein Scheiß kommt selten allein

Heute sollte ich Adressen und Kosten von Technischen Schulen im Internet heraussuchen. Es war zum Verzwatzeln. Mal landete ich in den USA (so schöne Gebäude haben sie hier nicht), in Nicaragua (wie kann das sein, eine staatliche Berufsausbildung gibt es nicht in Bolivien), in Palmas  (Santa Cruz). Und die in Santa Cruz de la Sierra„Ein Scheiß kommt selten allein“ weiterlesen

Hochzeit

Wir mussten vorher noch schnell eine Empanada essen, denn die kirchliche Trauung war um 20 Uhr angesetzt und vor 23 Uhr würde es sicher nichts zu essen geben. Wo der Gottesdienst stattfand, war leicht zu finden, Luxuskarossen und aufwändig zurechtgemachte Frauen in langen Abendkleidern wiesen den Weg. Glitzernd, halb durchsichtig , freizügig ausgeschnitten, für das„Hochzeit“ weiterlesen

Bolivien und der Zugang zum Meer

Es ist wie Mäuse melken. Bolivianer halten eisern fest an der Forderung, Chile müsste ihnen einen Teil der Atacama Wüste und damit den Zugang zum Pazifik zurück geben. Zur Erinnerung: im Salpeterkrieg von 1879 bis 1884 hatten Bolivien und Peru gemeinsam Chile angegriffen. Chile gewann den Krieg und Bolivien verlor ihren Apendix zum Meer. Die„Bolivien und der Zugang zum Meer“ weiterlesen

Santa Cruz/Bolivien Was mir so auffällt: von selbsternannten Sheriffs, dem kleinen Deutschland und Experten

Vor den großen Märkten und Restaurants winken eifrig Männer mit Staubtüchern Autos in Parklücken, sie haben sich einen Bereich gesichert, bewachen und putzen mit ihrem Staubtuch wenn gewünscht die Edelmarken. Nasswäsche erwartet etwas mehr Trinkgeld. Sie benötigen nur einen Eimer mit Wasser und wienern sogar die Reifen glänzend. Manche Typen sehen recht martialisch aus. Deutschland„Santa Cruz/Bolivien Was mir so auffällt: von selbsternannten Sheriffs, dem kleinen Deutschland und Experten“ weiterlesen