Heute, Samstag, fängt Karneval an in Santa Cruz

„Was fällt dem ein?“ fragt Lourdes, „warum macht der das?“ Weil er Russe ist. Auch hier ist Erschrecken spürbar. Ein Krieg, den keiner gewollt hat. Nur Putin. Als ob ein wild gewordener Bulle den Weidezaun trotz elektrischer Ladung zerstört und seine Umwelt angreift. Natürlich passen wir nicht auf. Wie auch. Die Familie ist groß, alle„Heute, Samstag, fängt Karneval an in Santa Cruz“ weiterlesen

Flughafen São Paulo 24.2.2022, 7:00 OZ (3:00 Uhr Nachts Deutschland) bis 14:00Uhr

Ich stinke. Reisen wird immer einfacher, suggeriert die Reklame vor mir. Dann sind sie noch nicht von Madrid nach Bolivien gereist. Die vier einhalb Kilometer im Flughafen in Madrid zu Fuß gestern Nacht war Sport. Fünfeinhalb Kilometer in São Paulo dagegen harte Arbeit. Auschecken, einchecken, Papiere hier, Papier da, immer dieselben, in Zeiten von Corona„Flughafen São Paulo 24.2.2022, 7:00 OZ (3:00 Uhr Nachts Deutschland) bis 14:00Uhr“ weiterlesen

Wunderschöne Tage der Isolation

Lässig, locker, leicht. Wie Ferien. Und bei Sonnenuntergang gibt es Mojito. Danach kochen wir. Eine kleine kulinarische Auswahl (alles selbst gemacht): Gestern Dienstag: Falafel mit Griechischem Salat und Hummus Vorgestern Montag: Eier in Erdnusssoße Sonntag: Knoblauchhähnchen mit Bohnengemüse Samstag: dicke Suppe Freitag: Papa a la Huancaina Donnerstag: Spaghetti mit Reinholds Tomatensoße (mit Corned Beef –„Wunderschöne Tage der Isolation“ weiterlesen

Wie gut ist Kapitalismus

Lieber Friedemann, Du hast in deinem Kommentar wichtige Aspekte positiver und negativer Effekte des Kapitalismus benannt. Es ist in der Tat ein Thema von großer Tragweite: wie gut ist Kapitalismus. Er ist wohl, wie die Demokratie, ein System mit vielen Facetten und Entwicklungsmöglichkeiten. Demokratie ist sicher nicht die beste Regierungsform die wir uns vorstellen können,„Wie gut ist Kapitalismus“ weiterlesen

Wie unser modernes, globalisiertes Wirtschaftssystem funktioniert und warum es so verabscheuungswürdig ist.

Nicht nur, dass wir unseren Wohlstand auf Kosten der Menschen in den Niedriglohnländern selbstverständlich genießen. Nein, hinzu kommt noch, dass alles und jedes schneller, immer schneller funktionieren muss. Wollen wir das? Sind das die Erdbeeren zu Weihnachten wert? Globalisierung: Unser schicker Kapitalismus mit tödlichem Antlitz | ZEIT ONLINE https://www.zeit.de/kultur/2020-04/globalisierung-china-coronavirus-eugen-ruge Das schreibt der Ruge: Auslagerung der Produktion„Wie unser modernes, globalisiertes Wirtschaftssystem funktioniert und warum es so verabscheuungswürdig ist.“ weiterlesen

Als Senior Experten in Südafrika. Projekt zu Ende. Es geht heim

Pretoria den 21. März 2020 Es reicht. War kein einfaches Projekt. Wir haben es bis zum Ende durchgehalten. Denke, sie können mit ihrer kleinen Organisation professioneller und inhaltlicher weiter machen als bisher. Wenn sie denn wollen. Was haben wir gemacht? Wandzeitungen. M hat Mediation als ein wirksames Modell der Streitschlichtung in Schulen vermittelt. Sie sind„Als Senior Experten in Südafrika. Projekt zu Ende. Es geht heim“ weiterlesen