Blaumilchkanal in Lima; Wieder Demo im Zentrum

Ich fühle mich in den Blaumilchkanal versetzt. Die Satire von Kishon handelt von Kasimir Blaumilch, einem aus der Irrenanstalt entflohenen Geisteskranken, der beginnt, die wichtigste Hauptverkehrsstraße in Tel Aviv mit einem Presslufthammer aufzureißen. Und niemand hindert ihn daran, im Gegenteil, die ganze Bürokratie spielt verrückt. Gestern früh begann es in der Straße vor Franks Haus. Eine mächtige Presslufthammer-Maschine stemmte mit infernalischem Lärm einen Kanal auf, den ganzen Tag. Das eigene Wort verstanden wir kaum. Und gestern Abend war es zu Ende. Dachte ich, der Kanal war wieder bedeckt. Irrtum. Heute morgen um 7:00 begann die Maschine wieder, genau vor unserem Fenster. Blaumilch erreicht mit seinem Presslufthammer das Meer, durch den Kanal strömt Wasser ins Zentrum von Tel Aviv und der Bürgermeister lobt die Arbeit, denn Tel Aviv sei jetzt das Venedig des Nahen Ostens. Bin mal gespannt, wann das Wasser kommt.

Heute ist wieder Demonstration im Zentrum.

  • „Nein zur zivilen, militärischen und unternehmerischen Diktatur.
  • Nationaler Marsch.
  • #Dinatrittendlichzurück
  • ¡Stoppt die kriminelle Repression!
  • ¡Raus mit dem Kongress der das Land verkauft!
  • ¡Neue Verfassung jetzt!

Es ist 9:00 Uhr am Morgen. Die Polizei schiesst massiv mit Tränengas.

Der Blaumilchkanal bei uns schreitet voran, hier wird (noch?) nicht gestreikt. Bei 70% Arbeit im informellen Sektor ist es schwer, Solidarität zu erreichen. Sowohl bei Menschen, die täglich von der Hand in den Mund leben als auch bei denen, die Angst haben, ihre Arbeit zu verlieren. Es sind genug da, die ihre Stelle einnehmen wollen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..