Als Senior Experten in Südafrika 4. März 2020 Pretoria.

Angst im Bauch beim Spaziergang durch das Viertel. Zwengs der vielen Warnungen vor jungen Männern (warum nicht vor jungen Frauen? Können sie einen nicht überfallen?). Reichenviertel. Bungalows umgürtet mit hohen Zäunen, meist Natodrahtrollen obendrauf, Schilder, es wird umgehend geschossen. Junge Frauen unterwegs von der Arbeit, weiße Menschen zu Fuß sehen wir nicht. Sie fahren Auto, oft sehr dicke Schlitten. (Doch, doch, colored people fahren auch große Wagen, aber weniger). Im Supermarkt werden wir selbstredend auf Afrikaans angesprochen, es ist die Sprache der Apartheid. Und erinnert mich an die leidvolle Zeit der 60er und 70er Jahre, als die Herrenrasse ihre Herrensprache in den Schulen einführte und massiven Widerstand provozierte. Hunderte Menschen, viele Schüler wurden von der weißen Staatsgewalt erschossen, erschlagen, tot gefoltert. Ich kann nichts dafür, daran muss ich oft denken. Soweto, dort, wo der Aufstand begann, liegt in der Nähe. Und ist noch immer ein Slum in dem über 1 Mio. Menschen in Blechhütten leben. Die Regierung, hab ich gelesen, tut viel um die unhaltbaren Zustände zu verbessern. Hoffentlich. Viel, so scheint mir, ist von Mandelas Vision der Regenbogennation und des sozialen Ausgleichs noch nicht erreicht. Ja doch, es gibt eine neue Oberschicht der colored people, doch sie ist klein und 75% des landwirtschaftlich nutzbaren Landes gehören noch immer Weißen. Die gerade mal 9% der Bevölkerung ausmachen.

Wir arbeiten zu Hause, versuchen, uns einen Überblick zu erarbeiten, viel an Struktur und Programm ist noch nicht da. Steht ja auch in der Anforderung. Organisation und Inhalt sollen wir ihnen beibringen. Machen wir glatt, wenn sie uns lassen. Heute hatte Tsetse, der Mann für alles, keine Zeit. Er will das Büro einrichten. Gestern haben wir die leeren Räume besichtigt. Sie sind ein gutes Sinnbild der Gruppe. Den Rahmen gibt es. Und gute Ideen. Und einige organisierte Jugendkonferenzen. Wer Lust hat, kann sich ein paar Filmchen in YouTube anschauen. Nach „Agape Youth Movement“ suchen.

Die Sonne scheint, Jakarandabäume überspannen die Straßen und geben Schatten, Pretoria ist grün wie eine Gartenstadt. Eigentlich schön.

4 Kommentare

  1. Ich hoffe, der Spaziergang ist gut ausgegangen! Liebe Grüße und einen schönen Sonntag. Wir warten auf weitere Berichte!

  2. Lieber FREUND Reinhold,
    VIELEN DANK für die Wiedergabe- Deiner „Eindrücke von Land/ Menschen/
    den ungerechten weißen Mehrheitsverhältnissen/ dem von Angst geprägten Leben in der grünen Gartenstadt- Pretoria im Frühjahr 2020“ !
    SO, habe ich es mir LEIDER vorgestellt :-(((
    Zu Lebzeiten von Nelson Mandela – mit Beginn – NACH Seiner Haftentlas- sung- war Südafrika „auf dem STEIGENDEN Ast“! Die WELT hat gedacht (wir alle) – jetzt GEHT es BERG AUF mit dem „schwarzen Kontinent“ DORT unten !!
    Seit dem GEHEN von Mandela „in die ewigen Jagdgründe“ ist alles VERBLASST ! NEIN, es IST noch SCHLIMMER geworden !! Seine GEFOLGS-Treuen, wurden zeitlich- zunehmend- und HEUTE im Besonderen- VERFOLGT !!! Der „STERN von Mandela“ ist längst
    UNTERGEGANGEN- und „aktuell, KÄMPFT Seine Tochter- mit dem ÜBERLEBEN, hinsichtlich Ihrer VERBREITUNG von Ihres Vaters GEDANKENGUT- zum BESSEREN Leben der schwarzen Bevölkerung“ !!! :-((( Welch eine SCHANDE !!!
    Dazu KOMMT, dass Präsident Mr. Obama- NICHT mehr im Geschäft ist.
    SOMIT Mr. Trump (wie wir alle wissen) einen „SCHEISS“ auf die schwarze US-Bevölkerung gibt und DADURCH „die WEISSEN in S.-Afrika– in Ihrem Tun- u. Handeln (nach MandelsTod) noch BESTÄRKT werden“!!!
    Ich sehe im WAHRSTEN Sinne des Wortes – schwarz – für die zukünftige
    „FREIE, schwarze Bevölkerung in S.-Afrika“ wie auch IRGENDWO- weltweit :-((( Das ist ein „GROSSES Übel“ !!!!!!!!!!!!!!!

    Die EXPERTEN geben bereits „Ihr BESTES“ ! Unabhängig von den bisher
    – nicht eingerichteten- LEEREN Büro-Räumen !! Das VORAB „Einrichten, wäre wohl gemäß unserem Standart- MÖGLICH gewesen “ ODER ?
    Der ZEITPUNKT von Eurer Ankunft- mit BEGINN der „Arbeit- sowie dem Ende, also die tatsächlich begrenzte Zeitdauer“ war BEKANNT !
    SOMIT kommt bei mir der Eindruck auf, dass auch das „Mitarbeiter- schwarze Team- PRIFILEGIERT ist“ und LEIDER (vielleicht) NUR mit „halber Kraft“ an Eure Experten-Arbeit- u. Erfolg, glaubt- bzw., geglaubt hat ??
    SORRY, hoffentlich „IRRE ich mich“ und mein vg. Eindruck- ist FALSCH !

    1. Du kennst dich aus, mein Freund. Leider ist es so, wie du beschreibst. Der Eindruck könnte entstehen, dieser Konflikt sei unlösbar. Hier klingt „unser“ Projekt ein. Bei einer Jugendarbeitslosigkeit um die 60% kann man sich vorstellen, dass Gewalt entsteht und grassiert. Neben der Arbeitsbeschaffung ist es deshalb notwendig, Konflikte an der Basis mit angepassten Lösungen anzugehen.
      Afrikaner (und Südamerikaner und Chinesen und Asiaten und Ostmenschen) sind anders als wir. Und das mussten wir als erstes lernen. Unsere Vorstellungen, wie was gehändelt werden sollte ist eben nur unsere. Die der anderen gibt weniger Bauchschmerzen. Ein wenig stört sie uns noch immer. Viel Vergnügen weiterhin

  3. DANKE- für die BLUMEN. Jedoch bin ich der Auffassung, dass ich mich leider NICHT- so toll auskenne 😦 In meinem Arbeitsleben, habe ich mich zuwenig mit den „MENSCHLICH-wichtigen Problemen“ beschäftigt. Da die eigene Existenz zu oft- auf der Kippe stand. Hat man es dann wieder mal geschafft, muß man erst wieder Fuß fassen. DABEI bleiben – andere Dinge – auf der Strecke. So vergehen die Jahre- u. dann ist man aufeinmal 59- u. muss wieder von VORN beginnen. Naja- es gibt „schlimmeres“- WIE wir es gerade in diesem Jahr 2020 – weltweit – gesehen haben- u. noch sehen ! Dazu- leben wir in Mittel-Europa ! ALSO- ich möchte mich NICHT beklagen, bitte NICHT falsch auffassen !! Tatsächlich, WÜNSCHTE ich SEHR, dass der Rassen-TRENNUNGS-Konflikt, lösbar ist (wäre) ! Aktuell ist in den USA diesbezüglich „VIEL los auf den Straßen“!!
    NICHT nur „farbige Menschen DEMONSTRIEREN fast täglich GEGEN die Mr. Trump Politik sowie DIE seit Obama-Ende immer stärkere POLIZEI-Gewalt gegen Schwarze“ sondern auch VIELE Weiße !!!
    Gestern Abend im Auslands-Journal, war ein aktueller diesbezüglicher Film-Bericht von New York- mit Beginn Corona bis jetzt Anfang/ fast Mitte Juli. Die VIELEN durch CORONA- verstorbenen Menschen z.B. in N.Y.- STEHT im direkten ZUSAMMENHANG mit dem dortigen RASSEN-Konflikt ! Viele „FARBIGE“ arbeiten (haben) in N.Y. für das „WOHL“ der Stadt. Also bei der Müllabfuhr/ in-bei-an öffentlichen Gebäuden/ Straßenfeger- usw. … ! Diese Jobs, wurden jedoch nur mit sehr WENIG Lohn vergütet. D.h.- KEINE Krankenversicherung- somit KEINE Chance zum Aufsuchen von HILFE in Krankenhäusern … :-(((
    Falls die US-DEMONSTRATIONEN „Früchte tragen“ und es „SCHWAPPT über“ nach S.-Afrika, dann könnte man HOFFEN, dass der R.-Konflikt dort weniger werden würde- bzw., es sich zum „BESSEREN“ wenden würde ! Falls, falls, falls … ???
    Aber in JEDEM Fall ist es NOTWENDIG- u. WICHTIG, Konflikt-LÖSUNGEN an der BASIS zu suchen/ FINDEN sowie sodann ANZUWENDEN, wie Du oben geschrieben hast !!!

    JA, über die SACHVERHALTS-Vorgehensweisen von „Afrikanern- u. …“ hatten wir bereits schon mal gesprochen. Nur dachte ich, da Eure Zeit „knapp, bekannt war“ hätte man auch bis zu Eurer Ankunft die Büroräume fertig eingerichtet haben können. Somit wäre für Euch- u. das ganze Vorhaben – KEINE Zeit – verloren gegangen. Wobei Ihr ja – eben deshalb – zunächst von Eurem Hotel aus, gearbeitet habt. Damit habt Ihr „Tsetse- dem kleinen Mann mit Hut“ SCHÖN entlastet !
    ZEIT ist realtiv- jeweils gemäß des Betrachters. WIE wir alle wissen, ist unsere permanent HETZE, tatsächlich „überhaupt NICHT gut“ und GEHT nur auf KOSTEN- der Gesundheit ! 😦 SOMIT ist der Ausdruck „manana“ NICHT vom Tisch zu weisen !! Unsere „HANDLINGS-Vorgehensweisen“ müssen in KEINEM Fall die „richtigen ODER besseren/ besten sein“ !!! In Süd- Deutschland, ab dem Saarland „läuft/ dreht sich das Rad bereits langsamer“ und in S.-Europa, SOWIESO !…!!!
    Wir SOLLTEN uns daran NICHT stören- MACHEN es aber (leider) DOCH 😦

    Vergnügen- DANKE, werde ich HABEN ! Da Deine/Eure Blog BERICHTE- mich in einen BANN ziehen- von den ich mich nicht, ENTZIEHEN kann !! :-))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.